Kein Schützenfest in Mesum

Dorf und Feld sind sich einig

Die Meldung aus der Pressekonferenz von NRW-Ministerpräsident Laschet vom 15.04.2020 war in den Vorständen der beiden Mesumer Schützenvereine Mesum-Dorf und Mesum-Feld eindeutig zu vernehmen. „Keine Großveranstaltungen bis Ende August 2020…“! Auch nachdem im Laufe der folgenden Tage seitens Bundes- Landes- und Kommunalpolitik die Erlasslage den Vereinen deutlicher wurde war klar, vom 05.-07. Juni 2020 wird es in Mesum kein Festzelt am Hassenbrock und somit auch kein Schützenfest Mesum-Feld 2020 geben, ebenso wie vom 07.-09. August 2020 das Schützenfest, das im Festzelt auf der Hohen Heide stattgefunden hätte. Wie schon die alten Römer sagten: „Alea iacta est – die Würfel sind gefallen“!

„Ein Jahr ohne Schützenfest schmerzt ungeheuerlich, daher gibt es zurzeit alternative Planungen, die den Herbst in den Blick nehmen und bei denen man spontan reagieren kann. Klar ist allerdings, dass auch bei den alternativen Terminen und Feiermodalitäten die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssten – egal wie diese bis dahin aussehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt,“ so Gerrit Stall, 1. Vorsitzender der Feldschützen, in einhelliger Meinung mit Martin Hüls, seinem Pendant bei den Dorfschützen.

Keine Umzüge, kein Königschießen, keine Ehrentänze. Dieses Jahr zwingt uns die Corona-Krise zur Pause.

Kein Schützenfest in Mesum

Schreibe einen Kommentar